Infoportal - BitCoin - Tax - Dein Steuerportal rund um Kryptowährungen

Bitcoin Your Tax - Guide
Matthias Steger
Steuerberater
Dipl. Kfm. /
Dipl. Finanzwirt (FH)
Wissen und Beratung zu Kryptowährungen direkt vom Steuerberater
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Infoportal

An- und Verkauf von BitCoin (Coin gegen "Geld")

BitCoin oder andere Kryptowährungen sind tatsächlich keine (staatlich) anerkannten Währungen. Aber steuerlich werden sämtliche Kryptowährungen erst einmal den "Fremdwährungen" gleich gestellt.

Als erster Einstieg gelten zwei Regeln:

  1. Liegen zwischen Ankauf und Verkauf mehr als 1 Jahr, ist Dein Spekualtionsgewinn steuerfrei
  2. Wenn Du öfter Coins ankaufst, gilt der "älteste" Bestand als zuerst verkauft (das nennt man FiFo Verfahren)

Aber - Du musst aufpassen, die Frist von einem Jahr kann sich auf 10 Jahre verlängern, schau bitte rechts in der Tabelle unter "Lending" und "Kredit" nach.


Wie Du Deinen "Gewinn" oder "Verlust" ermittelst und was Dir ein Verlust bringen kann, findest Du hier.

BitCoin Lending oder Kreditvergabe in BitCoin

Steuerlich musst Du folgendes wissen:

Dein Finanzamt geht davon aus, dass das Verleihen von BitCoin (Lending) oder auch die Kreditvergabe gedanklich in zwei Schritte zu zerlegen ist:

a) Erhalt der Zinsen in "Fremdwährung" also neuen Coins
b) Kreditvergabe als Fremdwährungsgeschäft, was bei Rückzahlung in Euro oder anderer Fremdwährung zu einem Spekuationsgeschäft führen kann.

Was ist nun das Problem beim Lending?

Kryptowährungen sind keine Fremdwährungen. Daher ist zumindest zweifelhaft, ob die "Zinsen" in Kryptowährung zu einer Verlängerung der Spekulationsfrist auf 10 Jahren führt.

Was passiert, wenn ich von einer Kryptowährung in eine andere "tausche"?

Steuerlich zählt jeder Tausch eines Kryptoguthabens in eine andere Kryptowährung als An- und Verkauf.

Wechselst Du also in einer Woche von neu beschafftem BitCoin in Ether, dann von Ether zu Ripple und wieder von Ripple in BitCoin und dann wieder in Euro- hast Du drei Ankäufe und drei Verkäufe bewirkt.

Es sind dann also drei Spekulationsvorgänge zu untersuchen.

Wenn Du mehr wissen willst, schau Dir mal ein Beispiel in Zahlen an:

16.05.2018                     Umtausch 5.000 € in 5.903 $
16.05.2018                       Kauf 0,5 BTC für 4.175 $  
17.05.2018                       Tausch 0,25 BTC gegen 6 Ether
                                    1 BTC Kurswert 4.375 $; Ether Kurs 701,80 $

18.05.2018                       Umtausch 6 Ether gegen 6.200 Ripple
                                   Kurswert Ether 705,65 $ Kurs Ripple 0,70 $

20.05.2018                       Tausch 6.200 Ripple gegen 0,18 BTC
                                   Kurswert Ripple 0,80 $; Kurswert 1 BTC 9.920 $

21.05.2018                       Verkauf 0,38 BTC gegen 5.280 $
                                   Kurswert 1 BTC = 13.894 $

Damit sind folgende Spekualtionsgeschäfte bewirkt worden

                   BTC        Ether               Ripple

16.05           Kauf

17.05           Verkauf      Kauf

18.05.                          Verkauf            Kauf

21.05.          Kauf                                Verkauf

21.05.          Verkauf           

Gewinne/Verlust
16.05.        nur Ankauf
17.05.         Spekulationsgewinn 200,00 $
18.05.         Spekulationsgewinn  23,10 $
21.05.         Spekualtionsgewinn 620,00 $
21.05.         Spekulationsgewinn aus 0,25 BTC 1.386 $
21.05.         Spekulationsverlust aus 0,18 BTC  2.459 $

Gesamtergbnis Spekulationsverlust 229,90 $

Unser Anleger hat nun keine Lust mehr und tauscht die Dollar wieder in Euro - er erhält nun 4.650,83 €.

Damit hat er noch ein "Spekulationsverlust" erzielt und insgesamt 350 € Verlust.



Zurück zum Seiteninhalt